Impressum & Kontakt

Gästebuch

Startseite << zurück nächste Seite >>

 

Lieber Besucher dieser Homepage,
 
ich freue mich, dass Sie den Weg auf meine Seite gefunden haben!
 
Ich würde mich freuen, wenn Sie auch den Weg zu mir finden würden in meine Engelsburg, in die WAHRE Engelsburg.........
 
Papst Gregor der Grosse hat um das Jahr 600 in Italien bei Rom gelebt und hat sich zeitlebens für die Armen eingesetzt, nicht für den Prunk und den Protz, und sich als den Knecht der Knechte Gottes bezeichnet...........
 
 
Ein Engel ist ihm erschienen und hat das Ende der Pest prophezeit und daraufhin hat er die Engelsburg erbaut...........
 
Der Engel, der zu mir spricht, der mir erscheint, prophezeit auch ein Ende.........und einen neuen Anfang............
 
Hiervon, i.e. von der gerechten  Verteilung, von der Erhörung der Weisen sind die modernen Mächtigen ferner als fern, sie haben sich ganz gewaltig von der göttlichen Herde entfernt, und wohin sie uns führen ist allerorten sichbar.Niemand mehr kann inzwischen die Klimakatastrophe leugnen, obwohl sie schon so lange existiert.
 
 
 
Dieses alles beruht auf einer Störung des Gleichgewichtes, der Entfernung von der göttlichen Herde und vom einzelnen mutigen Schaf.
 
Meine Erkenntnisse sind gewachsen auf bitteren Leiden, auf der schweren Reise fast 10 Jahre lang die ich meine wunderbare bildschöne charismatische Mutter  nach einem tragischen Unfall durch das Wachkoma begleitet habe. Ich habe mich mit ihr über diese Entkoppelung von Kopf und Leib, über die Verkehrung der Werte seit mehr als 30 Jahren unterhalten und meine Erkenntnisse bauen auf diesen schicksalshaft erworbenen einmaligen Erkenntnissen meiner Mutter auf.
 
 
 
 
Auch die Tatsache dass Trauer und Menschenleben und die Erinnerung in der Theorie zwar ausgelobt aber in Wahrheit missachtet und verachtet werden spiegelt die bedrohliche Verkehrung der Werte wider, die eigentlich kein gutes Ende mehr nehmen kann.
 
Dass es momentan um innere Werte, um unser Mensch-Sein geht, um Würde und Respekt eines jeden einzelnen, das spüren viele Menschen, nur haben die wenigsten den Mut hierfür einzutreten.
 
 
 
            
          ................
 
 
 
 
Ich würde mich freuen, wenn Sie meiner Einladung folgen würden.............ich lade Sie ein in die vielen schönen Wohnungen dieser wahren Engelsburg, ich gebe Ihnen die Schlüssel zu vielen Fenstern, die Ihnen vielleicht, gewiss in dieser Weise bisher verborgen sind, die Schlüssel zu vielen schönen Fenstern, hinter denen Sie finden können was Sie suchen wollen und zu geben bereit sind. Ich biete Ihnen nichts als die Schlüssel zu den Türen und lasse Ihnen dann die Freiheit, zu finden was Sie suchen möchten.
 
Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch telefonisch zur Verfügung............